Arbeitslosigkeit

In Kategorie: Keine Kategorie - Rentenberater Forum Startseite




Frage von: hb am: 09.10.2018 - 16:31 Uhr gestellt
(Beitrag bzw. Frage wurde 214 mal gelesen)


Hallo,
1.)ist es möglich längere Phasen eines ALG2 Bezuges,und dadurch nicht entstandener Beitragszahlungenfür die Rentenversicherung, nachzuzahlen?

2.)wenn Frage 1 bejaht wird, wird die Nachzahlung genauso bewertet, als wenn man in der Zeit in Beschäftigung war?

3.)wenn Frage 1 bejaht wird, kann man die Höhe der Nachzahlung selbst bestimmen, und dadurch
die Höhe der dann auszuzahlenden Rente höher
ausfallen lassen, als es mit einer regulären
Beschäftigung für die Zeit möglich gewesen wäre?

Freundliche Grüße

diese Frage beantworten


Antwort:


von: Gernot Telschow am: 09.10.2018 - 17:24 Uhr

Zu 1.): Nein, das ist nicht möglich. Möglich ist die Zahlung freiwilliger Beiträge jeweils für das laufende Kalenderjahr bis spätestens 31.03. des Folgejahres(nicht für frühere KJ). Aber solche Beiträge für einen Zeitraum, in dem Sie erwiesenermaßen Arbeitslos waren, zählen nicht für die Wartezeit von 45J, wenn sie für die letzten 24Monate vor der Altersrente gezahlt werden.

diese Antwort kommentieren

diese Frage beantworten