Rentenminderung

In Kategorie: Keine Kategorie - Rentenberater Forum Startseite




Frage von: wald55 am: 12.04.2018 - 16:27 Uhr gestellt
(Beitrag bzw. Frage wurde 439 mal gelesen)

Bin im Sep.1955 geb.wenn ich ab 1.März 2018 eine
Erwerbsminderungsrente beziehen würde wie hoch
wäre meine Rentenminderung.
mfg

diese Frage beantworten


Antwort:


von: Gernot Telschow am: 12.04.2018 - 19:59 Uhr

Was verstehen Sie unter Rentenminderung?

diese Antwort kommentieren


Antwort:


von: wald55 am: 13.04.2018 - 11:20 Uhr

Wieviel Prozent hätte ich weniger als wenn ich
die Rente mit 45 Jahre in Anspruch nehmen könnte.
mfg

diese Antwort kommentieren


Antwort:


von: wald55 am: 13.04.2018 - 11:53 Uhr

Wieviel Prozent hätte ich weniger gegenüber
eine Rente mit 45 Jahre zum 1.April 2019

diese Antwort kommentieren


Antwort:


von: Gernot Telschow am: 13.04.2018 - 16:49 Uhr

So, wie Sie das gerne dargestellt hätten, lässt sich das leider nicht darstellen.

Die abschlagsfreie Altersrente für besonders langjährig Versicherte ist (in Ihrem Fall) auf der Grundlage der Beiträge zu berechnen, die bis einschließlich 31.03.2019 an die RV gezahlt werden.

Würden Sie ab 01.03.2018 Rente wegen voller EM erhalten, wäre die Rente in einem ersten Rechengang aus den Beiträgen zu berechnen, die bis zum Versicherungsfall der EM gezahlt wurden (und der Versicherungsfall liegt regelmäßig früher, als der Rentenbeginn - meistens handelt es sich um den Beginn der Arbeitsunfähigkeit). Liegt der Versicherungsfall vor Beginn des 62. LJ wird die Zeit bis zum 62. LJ mit 'Durchschnittswerten' aufgefüllt. Vom Ergebnis wird - Rentenbeinn 01.03.2018 unterstellt - ein Abschlag von 5,7% abgezogen und dann die Rente errechnet.

Beide Berechnungsweisen habe ich sehr vereinfacht dargestellt - in Wirklichkeit sind sie sehr viel komplizierter.

diese Antwort kommentieren

diese Frage beantworten