Facharbeiterbrief

In Kategorie: Keine Kategorie - Rentenberater Forum Startseite




Frage von: Dreßner am: 25.02.2018 - 16:27 Uhr gestellt
(Beitrag bzw. Frage wurde 352 mal gelesen)

Warum will der Rententräger nach über 40 Jahren mein Facharbeiterzeugnis und meinen Ausbildungsvertrag sehen bekomme ich dann mehr Rente?

diese Frage beantworten


Antwort:


von: Gernot Telschow am: 25.02.2018 - 16:53 Uhr

Die ersten 36 Monate mit Pflichtversicherungszeiten, für die der RV Berufsausbilung nachgewiesen wurde, erfahren in der Rentenberechnung eine Sonderbehandlung, die in der Regel dazu führt, dass die Rente höher ausfällt. In bestimmten Sonderfällen, d.h. bei unterdurchschnittlich niedrigen Einkommen währen des gesamten Versicherungslebens, kann der Nachweis aber auch zur Verringerung der Rente führen.

diese Antwort kommentieren


Antwort:


von: Dreßner am: 25.02.2018 - 17:48 Uhr

was ist das für ein Gummiparagraph "in der Regel" ???

diese Antwort kommentieren


Antwort:


von: Gernot Telschow am: 25.02.2018 - 18:03 Uhr

Kein Gummiparagraph, sondern mein Versuch eine komplizierte gesetzl. Regelung einfach darzustellen.

Deshalb hier noch ein Beispiel, in dem sich die versicherungspflichtige Berufsausbildung NICHT rentenerhöhend auswirkt: - angenommen Sie hätten 36 Monate lang eine Fachschule besucht und diese 36 Monate wären von der RV als rentenerhöhende beitragsfreie Anrechnungszeit anerkannt - in dieser Fallkonstellation bleibt der Nachweis versicherungspflichtiger Berufsausbildung OHNE rentenerhöhende Auswirkung.

diese Antwort kommentieren

diese Frage beantworten