Anfrage Rente nach 45 Jahren

In Kategorie: Keine Kategorie - Rentenberater Forum Startseite




Frage von: Frau Witte am: 19.01.2018 - 08:40 Uhr gestellt
(Beitrag bzw. Frage wurde 351 mal gelesen)

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe folgende Frage zur Rente:
ich bin Jahrgang Sep.1955.Im Januar 2018 habe ich 45 Rentenbeitragsjahre. Im Oktober 2018 könnte ich mit 9,9% Abschlag oder im April 2019 abschlagsfrei in Rente gehen. Meine Frage ist: Wenn mir mein Arbeitgeber zum 1.Oktober 2018 kündigen würde und ich mich arbeitslos melde, bekäme ich dann sofort ALG1 oder hätte ich eine Sperre von 3 Monaten. Könnte ich dann nach 6 Monaten im April 2019 abschlagsfrei in Rente gehen? Danke für eine Antwort.

diese Frage beantworten


Antwort:


von: rentenkenner am: 19.01.2018 - 15:51 Uhr

wenn Ihr Arbeitgeber kündigt und das gut begründet entfällt die Sperre.

Ein Grund wäre, dass z.B. durch Betriebsschliessung der Arbeitsplatz entfällt und deswegen die Kündigung erfolgt.

Es könnte trotzdem schwierig werden, da Arbeitnehmer in den Jahren vor Rentenbeginn oft lange Kündigungsfristen (manchmal 12 Monate )haben. Sie sollten ermitteln wie lange Ihre Kündigungsfrist ist. (gesetzlich oder tariflich).

Wenn Sie einer Kündigung zustimmen und auf die Kündigungsfrist verzichten, dann ist eine Sperre fast nicht zu verhindern.

Übrigens es gibt nicht nur eine Sperre von 3 Monaten sonder auch eine Kürzung der Dauer um 1/4 der ALG1-Anspruchszeit. Sie sollten eine ALG1-Anspruchsdauer von 24 Monaten haben.
Das bedeutet, Sie bekommen erst 3 Monate nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses ALG1 für die Dauer 18 Monate. D.h. auch Sie haben 3 Monate kein Einkommen !!! Die zeitliche Kürzung würde Sie nicht treffen, da Sie vorher schon mit der Rente beginnen.

Sie sollten darüber nachdenken arbeitslos zu werden trotz Sperre. Sie können, da Sie vor ALG1 Beginn schon 45 Beitragsjahre haben, dann im/ab April 2019 Rente ohne Abschlag beziehen. Die 3 Monate ohne Einkommen holen sie durch die rund 10% höhere Rente wieder rein, wenn Sie eine statistisch durchschnittliche Lebenserwartung voraussetzen.

diese Antwort kommentieren

diese Frage beantworten