Weiterbewilligung EM Rente

In Kategorie: Keine Kategorie - Rentenberater Forum Startseite




Frage von: Gabi am: 03.01.2018 - 13:05 Uhr gestellt
(Beitrag bzw. Frage wurde 364 mal gelesen)

Laut Rentenbescheid soll man 4 Monate vor Ende der befristeten EM Rente den Weiterbewilligungsantrag stellen.Was ist jedoch wenn bis Ende der EM Rente noch kein Bescheid vorliegt. Kann man dann von der DRV einfordern in Vorleistung zu gehen ? klar mit der Option der Rückzahlung wenn kein pos. Bescheid kommt....oder lässt sie einem im Regen stehen. Ich bin im öffentlichen Dienst gewesen und habe rechtl. noch den Arbeitsplatz. aber da könnte ich nicht mehr arbeiten nach meinem jetzigen Gesundheitszustand (Krankenschwester in Schichtarbeit). Ich frage deshalb,weil immer mehr EM Rentner mit Befristung in diese Situation kommen. Selbst die Erfahrung das so mancher bereits 5 Monate vor Ende der befristeten Rente den Weiterbewilligungsantrag stellen, kann es passieren genau in diese Situation zu kommen. vor allem wenn der antrag vor der großen Uralubszeit gestellt wird(laut Aussage des VDK).
Welche Maßnahmen kann man ergreifen?

Gruß Gabi

diese Frage beantworten


Antwort:


von: Gernot Telschow am: 03.01.2018 - 19:29 Uhr

Mit Hinweis auf das Datum des Weiterzahlungsantrags und auf die ausstehende Entscheidung dazu 'vorläufige Weiterzahlung' der bisherigen Rente beantragen.

diese Antwort kommentieren


Antwort:


von: Gabi am: 04.01.2018 - 09:17 Uhr

Beim Weiterbewilligungsantrag gibt es da die Möglichkeit "vorläufige Weiterzahlung" zu beantragen ? oder muß das gesondert beantragt werden?

diese Antwort kommentieren


Antwort:


von: Gernot Telschow am: 05.01.2018 - 11:26 Uhr

Der Vordruck der RV sieht sowas nicht vor - also gesondert beantragen.

diese Antwort kommentieren


Antwort:


von: Gabi am: 05.01.2018 - 12:33 Uhr

Vielen Dank für die Auskunft

Grüsse Gabi Brückner

diese Antwort kommentieren

diese Frage beantworten