VBL Rente falsch berechnet

In Kategorie: Keine Kategorie - Rentenberater Forum Startseite




Frage von: Heike am: 02.10.2017 - 20:40 Uhr gestellt
(Beitrag bzw. Frage wurde 233 mal gelesen)

Guten Abend,
ich habe folgendes Problem und möchte gerne wissen, wer mir weiterhelfen kann:
Seit Oktober 2012 erhalte ich eine teilweise Erwerbsminderungsrente, die inzwischen unbefristet gilt.
Erst im Mai diesen Jahres wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass ich auch bei Bezug von Teil-EMR meine VBL Rente geltend machen kann. Diese habe ich beantragt und im Juni einen Rentenbescheid bekommen.
Diese Berechnung ist aber fehlerhaft. Die VBL bezieht sich auf den ersten Rentenbescheid der DRV, in dem mir nur die Hälfte der Teil-EMR ausbezahlt wurde. Grund hierfür war die Überschreitung der Hinzuverdienstgrenze (HVG).
Die HVG wurde allerdings nur von Oktober bis Dezember 2012 überschritten. Seit Januar 2013 wurde die HVG nicht mehr überschritten. Der Rentenbescheid der DRV wurde aktualisiert und die Teil-EMR in voller Höhe bis zum heutigen Datum geleistet. Die VBL Rente müsste daher bezogen auf die Teil-EMR auch zur Hälfte ausbezahlt werden.
Die Berechnung der VBL berücksichtigt dies aber leider nicht, sondern spricht mir rückwirkend und künftig nur die Hälfte der halben VBL-Rente zu.
Telefonisch komme ich nicht weiter, da ich immer bei CallCenter-Mitarbeitern lande.
Die verweisen mich dann auf Termine, zu denen mich der "Sachbearbeiter" zurückruft. Der Anruf erfolgt zwar, allerdings immer nur mit der Auskunft, dass man mir nicht mehr sagen könne, als schriftlich im Bescheid angegeben. Ich müsse schriftlich widersprechen. Das habe ich bereits ehrfach getan, bekomme aber weder eine Bestätigung der Widersprüche, noch eine Auskunft/Information oder Neuberechnung.
An wen kann ich mich wenden,ohne dass mir Kosten entstehen? Muss ich Klage einreichen?
Velen Dank und freundliche Grüße, Heike

diese Frage beantworten


Antwort:


von: Gernot Telschow am: 05.10.2017 - 08:04 Uhr

Wenn der Leistungsträger nicht reagiert, obwohl Sie die geänderten Bescheide der gesetzl. RV eingereicht haben, sollten Sie sich schriftlich an die Beschwerdestelle wenden.

diese Antwort kommentieren


Antwort:


von: Heike am: 05.10.2017 - 08:25 Uhr

Guten Morgen,
vielen Dankfür Ihre Antwort. Meines Wissens gibt es keine Beschwerdestelle der VBL, genau das ist ja mein Problem. Welche Möglichkeit habe ich dann noch, außer mit Hilfe eines Sozialrechtlers?

diese Antwort kommentieren


Antwort:


von: Gernot Telschow am: 05.10.2017 - 13:11 Uhr

Ob es eine solche Stelle dort gibt, ist m.E. nicht wichtig.

Allein dadurch, dass Sie so adressieren erregen Sie aber schon in der Poststelle Aufsehen und haben die Chance, dass sich ein Vorgesetzter kümmert.

diese Antwort kommentieren


Antwort:


von: Heike am: 05.10.2017 - 13:27 Uhr

Da haben Sie durchaus Recht - so werde ich es machen. Einen Versuch ist es wert.
Vielen Dank.

diese Antwort kommentieren

diese Frage beantworten