Tätigkeit als Logopädin

In Kategorie: Keine Kategorie - Rentenberater Forum Startseite




Frage von: Esther R. am: 16.05.2017 - 10:54 Uhr gestellt
(Beitrag bzw. Frage wurde 334 mal gelesen)

Sehr geehrtes Experten-Team,

ich bin seit 1990 als Logopädin tätig und frage mich nun, ob ich von der Rentenversicherungspflicht befreit bin oder ob ich wie viele neue Kolleginnen zur Zahlung verpflichtet werden kann?
Besten Dank!

diese Frage beantworten


Antwort:


von: Gernot Telschow am: 16.05.2017 - 19:20 Uhr

Das Bundessozialgericht (BSG) hat entschieden, dass Logopäden, die überwiegend auf ärztliche Anordnung tätig sind (und keine eigenen Angestellten mit Entgelt höher als Geringfügigkeitsgrenze beschäftigen), als Versicherungspflichtig in der gesetzlichen RV anzusehen sind. Die Tatsache, dass Sie diese Tätigkeit seit 1990 ausüben, befreit Sie von dieser Entscheidung des BSG nicht.

diese Antwort kommentieren

diese Frage beantworten