Riesterrente

In Kategorie: Keine Kategorie - Rentenberater Forum Startseite




Frage von: Liberto am: 28.11.2014 - 13:22 Uhr gestellt
(Beitrag bzw. Frage wurde 1463 mal gelesen)

Ich gehe vorraussichtlich im Jahre 2029 in die gesetzliche Altersrente.
Meine Rente wird wahrscheinlich zum Lebensunterhalt nicht reichen. Daher bin ich auf staatliche Unterstützung angewiesen.

Frage: Wird die Riesterrente auf diese gesetzliche Sozialleistung 2029 angerechnet.....Ja/ Nein ?

diese Frage beantworten


Antwort:


von: Gernot Telschow am: 28.11.2014 - 17:44 Uhr

Wenn Sie mit 'gesetzl. Sozialleistung' die Rente aus der gesetzl. Rentenvers. meinen: darauf wird eine 'Riesterrente' nicht angerechnet.

Wenn Sie mit 'gesetzl. Sozialleistung' die Grundsicherungsleistung nach § 41 SGB XII meinen: die 'Riesterrente' ist 'eigenes Einkommen' im Sinne der §§ 82 ff SGB XII.

diese Antwort kommentieren


Antwort:


von: Karsten M am: 14.01.2015 - 20:05 Uhr

Die Antwort von Herrn Telschow bedeutet, daß jeder mit einem heutigen kleinen Einkommen, der trotz dem einige Euro für private Altersvorsorge monatlich spart (wie uns die Politik empfiehlt) eigentlich der Dumme ist, wenn er absehbar später doch auf ergänzende Grundsicherung angewiesen sein wird. Seine gute Leistung ist somit für die Katz` wenn sie sowieso gegengerechnet wird.
Gibt es hierbei Freibeträge, die nicht angerührt werden, ist diese m.E.n. ungerechte Regelung zur Zeit in juristischer Klärung (Beschwerden anhängig ?).
Ich habe zu diesem Thema ein persönliches Beispiel mit einer behinderten Tochter, die ein kleines Arbeitseinkommen hat und später wohl auch auf ergänzende Grundsicherung angewiesen sein wird. Für sie habe ich auch einen kleinen Riestervertrag abgeschlossen und zusätzlich noch einen anderen kleinen Rentenversicherungsvertrag ab geschlossen. In Anbetracht dessen sollte ich wohl alles kündigen, oder ist hierbei eine Änderung zu erwarten ??? Danke für eine Antwort.

diese Antwort kommentieren

diese Frage beantworten