Ich bin selbständig, habe aber keine Ahnung, ob ich dem Personenkreis angehöre, der in der gesetzlichen Rentenversicherung „zwangsgeschützt“ wird.

(Dieser Artikel wurde 11921 mal gelesen - Artikel erstellt von: Admin)



Der Gesetzgeber hält bestimmte Selbständige für „besonders schutzwürdig“. Deshalb hat er diese Selbständigen „zwangsgeschützt“: sie sind in der gesetzlichen Rentenversicherung versicherungspflichtig. die auf Dauer und im Wesentlichen nur für einen Auftraggeber tätig sind und im Zusammenhang mit ihrer selbständigen Tätigkeit keine sozialversicherungspflichtigen Arbeitnehmer beschäftigen in der gesetzlichen Rentenversicherung „zwangsversichert“. Diese Selbständigen sind aus Sicht des Gesetzgebers besonders schutzwürdig.

Versicherungspflicht besteht für folgende selbständig tätige Personen:

  • Lehrer und Erzieher,
  • Pflegepersonen in der Kranken-, Wochen, Säuglings- oder Kinderpflege,
  • Hebammen und Entbindungshelfer,
  • Seelotsen,
  • Künstler und Publizisten nach näherer Bestimmung des Künstlersozialgesetzes,
  • Hausgewerbetreibende,
  • Küstenschiffer und Küstenfischer,
  • Gewerbetreibende, die in die Handwerksrolle eingetragen sind,
  • Personen, die auf Dauer und im Wesentlichen nur für einen Auftraggeber tätig sind und im Zusammenhang mit ihrer selbständigen Tätigkeit keine sozialversicherungspflichtigen Arbeitnehmer beschäftigen,
  • Personen, die einen Existenzgründungszuschuss (Arbeitsförderung) erhalten.

Wichtig!: Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie einem „besonders schutzwürdigen“ Personenkreis angehören, sollten Sie unbedingt eine Klärung durch die „Deutsche Rentenversicherung“ herbeiführen.

Bookmark and Share